DGÄ
Wer Interesse an Ästhetik im deutschsprachigen Raum hat, ist eingeladen, Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik zu werden. Die Gesellschaft fördert und vernetzt Aktivitäten in diesem Bereich. Sie ist keiner speziellen philosophischen Richtung verpflichtet, sondern widmet sich dem gesamten, in die Kunst-, Medien- und Kulturwissenschaften ausgreifenden Spektrum ästhetischer Theoriebildung.

Aktuell

Untitled-1-28-1 copy

Neuerscheinung

Artuarium

The Grammar of Art School

Nancy Vansieleghem, Volkmar Mühleis (Hg.)

Gent: Grafische Cel 2022

2061L_2022-04-12_10-24-26

Neuerscheinung

Ästhetik nach Adorno

Positionen zur Gegenwartskunst

Robin Becker, David Hagen, Livia von Samson (Hg.)

Berlin: Verbrecher Verlag 2022

Ralf Cover_2.2.2021 copy

Neuerscheinung

Gestaltpsychologie der Kunstbetrachtung

Eine Einführung anhand der Werkbeschreibungen von Werner Schmalenbach, 2. erweiterte und überarbeitete Auflage

Ralf Debus

Hamburg: Verlag tredition 2022

News 30. März 2022

Solidarität mit der Ukraine / Solidarity with Ukraine / солідарність з україною / Солидарность с Украиной

Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetik verurteilt die Invasion der Ukraine durch russische Streitkräfte aufs Schärfste. Es handelt sich hierbei um einen völkerrechtswidrigen Angriff auf einen souveränen demokratischen Staat. In großer Sorge sind unsere Gedanken bei all den Leidtragenden dieser Invasion. Wir bekunden unsere Solidarität mit allen ukrainischen Staatsbürgerinnen und -bürgern und speziell den Wissenschaftler:innen und Künstler:innen, mit denen seit Jahren ein persönlicher oder institutioneller Austausch besteht. Die DGÄ schließt sich den Appellen der Deutschen Hochschulrektorenkonferenz, der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten und der österreichischen Rektorenkonferenz an, und bekräftigt die Bereitschaft, ukrainische Forschende in jeder Hinsicht zu unterstützen. Die Gesellschaft steht in Kontakt mit dem Netzwerk Scholars at Risk, und wird in diesem Sinne zur Hilfe stehen. Kontaktaufnahmen: info@nulldgae.de

 

Read in English, Читайте українською, Читать на русском

SymposiumTakingSides_Poster copy

Veranstaltung

Taking Sides

20.bis21.05.2022

Gestaltung und Kunst zwischen Autonomie und Einmischung

Fakultät Gestaltung Würzburg

Datei

Plakat_KUNST UND WISSEN_klein copy

Veranstaltung

Kunst und Wissen

05.04.bis12.07.2022

Ringvorlesung

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Datei

Veranstaltung

Bilderfahrungen

20.bis21.05.2022

Auftaktworkshop DFG-Projekt "Visuelle Bildung"

Universität Passau

jpgrgb1500h_2022-03-24_15-53-10

Neuerscheinung

This Obscure Thing Called Transparency

Politics and Aesthetics of a Contemporary Metaphor

Emmanuel Alloa (Hg.)

Leuven: Leuven University Press 2022

Aesthetic-Literacy-Volume-I-cover_2022-03-24_16-00-54

Neuerscheinung

Aesthetic Literacy: A Book for Everyone

Valery Vino (Hg.)

Melbourne: Mont Publishing House 2022

Aesthetics-Digital-Cover-JL-Update-v2-350x525_2022-03-24_15-58-01

Neuerscheinung

Aesthetic Theory and Practice

Valery Vino (Hg.)

Montreal: Rebus Press 2022

9783837649383v4iBucBDM94xj1280x1280_2022-03-21_17-55-22

Neuerscheinung

Musik und Subjektivität

Beiträge aus Musikwissenschaft, Musikphilosophie und kompositorischer Praxis

Daniel Martin Feige, Gesa zur Nieden (Hg.)

Bielefeld: Transcript 2022

850xN

Neuerscheinung

A corpo da imagem – a imagem do corpo

Emmanuel Alloa

Porto Alegre: Zouk Editora 2022

NewDatesFinalcartazesICA_2021-08-04_17-28-09

Veranstaltung

Contemporary Aesthetics: Dialogues through Art, Culture and Media

25.bis29.07.2022

22nd International Congress of Aesthetics

Belo Horizonte, Brazil